www.familienkarte.hessen.de

Elternratgeber

Der Ratgeber der Familienkarte Hessen besteht aus mehreren kostenlosen Bausteinen für Eltern, Kinder und Jugendliche.

Ratsuchende können sich mit Erziehungsfragen, aber auch mit Fragen aus ihrem Familienalltag an die Telefonberatung oder die Online-Beratung wenden. Auch Probleme zu Gewalt in der Familie oder in der Schule, zu Suchtproblemen, zu Fragen der Pubertät, Schulangst oder Einsamkeit können angesprochen werden.

Ebenso finden Eltern Tipps zur richtigen Leseerziehung und Tipps zu weiteren familienrelevanten Themen bei den Partnern im Rahmen des Elternratgebers, der Stiftung Lesen oder der hessenstiftung - familie hat zukunft.  

Die Lerntipps, die FOCUS Schule im Rahmen der Partnerschaft mit der Familienkarte Hessen für Sie zur Verfügung gestellt hat, finden Sie nun gesammelt als Datei im geschlossenen Mitgliederbereich.

Darüber hinaus liefert die Verbraucherzentrale Hessen den Familienkarteninhaberinnen und -inhabern und ihren Familien als Dienstleister im Bereich des Elternratgebers wertvolle Verbrauchertipps. Diese Verbrauchertipps erhalten Sie über unseren monatlichen Newsletter oder finden diese nachfolgend.

www.familienkarte.hessen.de

Verbrauchertipps der Verbraucherzentrale Hessen

Logo Verbraucherzentrale

Die Verbraucherzentrale Hessen liefert den Familienkarteninhaberinnen und -inhabern und ihren Familien im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration seit dem 01. April 2013 wertvolle Verbrauchertipps. Diese Verbrauchertipps erhalten Sie über unseren monatlichen Newsletter oder finden diese im Folgenden.

Die Verbraucherzentrale Hessen ist eine anbieterunabhängige, überwiegend öffentlich finanzierte, gemeinnützige Organisation. Seit 1959 informiert und berät sie Verbraucher in Fragen des privaten Konsums und unterstützt bei der Rechtsdurchsetzung. Ihre Sensorfunktion nutzt sie, um Verbraucherinteressen gegenüber Unternehmen, Politik und Verbänden zu vertreten.

Themenschwerpunkte sind Verbraucherrechte im Alltag, Telefon und Internet, Finanzen und Versicherungen, Bauen und Energie sowie Lebensmittel und Ernährung. In acht Beratungsstellen, von denen zwei als Schuldnerberatungsstellen anerkannt sind, und gut 50 Energiestützpunkten bietet sie persönliche Beratung an. Beratung ist auch telefonisch oder per Mail möglich.

Wie erkenne ich Palmöl in Lebensmitteln?
zu den Verbrauchernews der vergangenen Monate
www.familienkarte.hessen.de

Telefonberatung für ratsuchende Eltern in Erziehungsfragen

Logo Elterntelefon

Wenn Eltern raten brauchen...

  • anonyme und vertrauliche Beratung
  • für Eltern und andere Erziehungsverantwortliche
  • kostenlos in ganz Deutschland aus Festnetz und Mobilfunk
  • Montag bis Freitag von 9 - 11 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 17 - 19 Uhr
  • Telefonnummer 0800 –1110 550

Das Elterntelefon ist ein bundesweites Angebot von Nummer gegen Kummer e.V. - Mitglied im Deutschen Kinderschutzbund
www.nummergegenkummer.de

Unter der bundesweiten Hotline 0800 –1110 550 erhalten Eltern kostenlose telefonische Beratung in Fragen rund um die Erziehung. Fachlich kompetentes Personal, welches einheitlichen Qualitätsstandards unterliegt, steht Eltern gerne mit Rat und Tat zur Verfügung. Die Unterstützung in den gelegentlich auch schwierigen Fragen der Erziehung erfolgt schnell, kompetent und anonym.

Eltern finden unkompliziert und direkt geschulte Beraterinnen und Berater, die sie ernst nehmen, ihnen zuhören und Orientierung und Hilfe zur Selbsthilfe anbieten. Die Anrufer werden darin unterstützt, erste Schritte zur Problemlösung zu ergreifen. Weitere Hilfsangebote und qualifizierte Fachleute können in den entsprechenden Regionen vermittelt werden.

Die Hotline ist immer vormittags (Montag bis Freitag) von 9 bis 11 Uhr und zusätzlich Dienstag und Donnerstag von 17 bis 19 Uhr erreichbar.

Diese bundesweit erreichbare Telefonberatung für Eltern, in Ergänzung zur telefonischen Beratung für Kinder und Jugendliche, „Elterntelefone – Nummer gegen Kummer“, wurde 2001 ins Leben gerufen. Ihre Erreichbarkeit für Eltern aus Hessen wurde speziell für die Familienkarte Hessen zeitlich ausgeweitet. Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.elterntelefon.org

www.familienkarte.hessen.de

Hessenstiftung - familie hat zukunft

Logo Hessenstiftung

Die hessenstiftung - familie hat zukunft fördert Ansätze, um Familie und Beruf zu vereinbaren, und ein Umfeld, in dem Kinder geschützt und zukunftsfähig aufwachsen können. Ihre Aufgabe ist es, die Bedeutung der Familie in der Gesellschaft zu stärken. In diesem Rahmen fördert sie konzeptionelle Arbeiten, um die wirtschaftlichen, sozialen und rechtlichen Rahmenbedingungen für Familien und das Lebensumfeld von Kindern zu verbessern.

Ein solches Projekt ist der FamilienAtlas - eine interaktive Plattform für hessische Familien im Internet mit der einfachen Adresse www.familienatlas.de. Er bietet aktuelle Infos für Familien, ein FamilienForum, Adressen von Kindertagesstätten, Beratungsstellen und Ansprechpartnern aus der näheren Umgebung.
Der FamilienAtlas entwickelt sich somit zum sozialen Netzwerk für die hessische Familien-Community.

Die Hessenstiftung stellt jeden Monat ein PDF-Dokument zum Thema des Monats mit interessanten Informationen rund um die Familie zur Verfügung. Dieses Dokument finden Sie hier.

www.familienkarte.hessen.de

Onlineberatung für Eltern und Jugendliche

Logo BKE Beratung

Über die Plattform www.bke-beratung.de können sich Eltern und Jugendliche auch online beraten lassen. Rund 80 Fachkräfte aus Erziehungs- und Familienberatungsstellen beantworten Fragen zur Erziehung oder zur eigenen Entwicklung. Zeitlich ungebunden können sich die Ratsuchenden anonym und kostenlos per Einzelberatung oder in Gruppenchats und Foren mit den Fachkräften der bke-Onlineberatung aber auch mit anderen Eltern und Jugendlichen austauschen - ganz wie sie das wünschen. Fast 60.000 Nutzerinnen und Nutzer profitieren bereits von diesem Angebot. Ein informativer Facebook-Auftritt (bke.onlineberatung) sowie die kostenfreie mobile App bke-beratung (apple/android) ergänzen das digitale Beratungsangebot.

Hessen beteiligt sich seit 2005 an dem bundesweiten Projekt, das von der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke.de) getragen und von allen Bundesländern finanziert wird. Die Online-Fachkräfte verfügen allesamt über ein abgeschlossenes psychosoziales Studium und eine therapeutische Ausbildung.

Diese Angebote werden ermöglicht durch eine Kooperation mit dem Hessischen Sozialministerium. Weitere Informationen zu Familien in Hessen erhalten Sie unter www.hsm.hessen.de.

www.familienkarte.hessen.de

Stiftung Lesen

Logo Stiftung Lesen

Elternservice

Interessierte Eltern haben bei diesem Service die Möglichkeit, Informationen zur Sprach-, Lese- und Medienerziehung zu erhalten: von allgemeinen Tipps zum Vorlesen und Erzählen, über Hinweise auf besonders empfehlenswerte Medienangebote für Kinder hin zu thematischen Online-Buchtipps der Stiftung Lesen. Ein monatlicher Buchtipp (auch zum Vorlesen) rundet das Angebot ab. Viele weitere Informationen finden Sie auch auf der Website. Sollten Fragen unbeantwortet bleiben, melden Sie sich unter elternservice@stiftunglesen.de Die Stiftung Lesen hilft Ihnen gerne weiter.

Leseempfehlung der Stiftung Lesen
aktueller Buchtipp

Familienkarte Flyer

Den aktuellen Flyer der Familienkarte Hessen mit einer Übersicht über alle Leistungen und Partner finden Sie hier.

download PDF

Familienmagazin LEON

Im LEON und jetzt auch im E-Book zum Magazin finden Sie Informationen zu den Leistungen der Familienkarte Hessen, eine Übersicht über die Partner mit ihren Angeboten, viele informative Berichte rund um vier Jahre Familienkarte Hessen sowie weitere Themen, die für Sie als Familien interessant sind

LEON als E-Book

LEON als PDF

Newsletter

Liebe Familie,
hier finden Sie den aktuellen Newsletter der Familienkarte Hessen auch als PDF für den Download

Newsletter downloaden
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration