Verbraucherwissen einfach erklärt

© Welcome to All | pixabay

Wenn Verbraucherinnen und Verbraucher Probleme mit einem Unternehmen haben, bieten die Internetseiten der Verbraucherzentrale Hessen Informationen und erste Orientierung. Häufig geht es ums Kleingedruckte oder um komplexe juristische Sachverhalte. Für manche Menschen stellen umfangreiche Texte ein Hindernis dar. Die Verbraucherzentrale Hessen bietet deshalb neben den gewohnten Texten auch immer mehr Informationen in einfacher und leichter Sprache an.

Texte in einfacher oder leichter Sprache sind für viele Menschen wichtig: Nicht nur Personen mit Lernschwierigkeiten profitieren davon. Auch für ungeübte Leser, funktionale Analphabeten, Menschen mit geringen Deutschkenntnissen oder beginnender Demenz sind diese Texte ein wichtiger Baustein, um informierte Entscheidungen im Konsumalltag treffen zu können oder um am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen.

Von „Abmahnung“ bis „Zwangsvollstreckung“
Das Angebot an Informationstexten in leichter Sprache wird kontinuierlich ausgebaut. Priorität haben dabei diejenigen Themen, die auch in der Beratung stark nachgefragt sind. Die leicht verständlichen Texte behandeln zum Beispiel Probleme mit Telekommunikationsanbietern oder Inkassoschreiben. Ein Text widmet sich der Verbraucherzentrale. Darin wird erklärt, wer sie ist und wie sie helfen kann. Im Wörterbuch der Verbraucherbegriffe in einfacher Sprache werden Begriffe wie Abmahnung, Schufa-Auskunft, Widerruf, Patientenverfügung oder Zwangsvollstreckung kurz und anschaulich erklärt.

Ein Bündel an barrierearmen Angeboten
Die Texte in leichter Sprache sind mit einem gut erkennbaren Logo gekennzeichnet. Auf den einzelnen Infoseiten finden Nutzerinnen und Nutzer jeweils auch eine Verlinkung zum standardsprachlichen Text – und umgekehrt von dort zur Version in leichter Sprache. Sie finden sich auch gesammelt auf Informationen für Verbraucher in leichter Sprache.

Die Informationen in leichter Sprache sind ein weiterer Meilenstein auf dem Weg, die Angebote der Verbraucherzentrale Hessen möglichst barrierearm zu gestalten. Podcasts, Erklärfilme und technische Optimierungen der Webseite für unterschiedliche Bedürfnisse gehören dazu.

 

Newsletter

Liebe Familie,
hier finden Sie den aktuellen Newsletter der Familienkarte Hessen

Newsletter anschauen
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration