Quetschies – klein und praktisch, aber mit Risiken

  • © Sascha Georgy
    © Sascha Georgy

Ob Brei, Fruchtpüree, Joghurt oder Schokopudding – Quetschbeutel scheinen auf den ersten Blick praktisch. Für den kleinen Snack zwischendurch und unterwegs bieten sie eine saubere und kleckerfreie Lösung. Doch ideal sind sie nicht – und das nicht nur, weil sich damit die Menge des erzeugten Plastikmülls erhöht.  

Nahezu die halbe Tagesdosis Zucker

Quetschies aus Obstpüree enthalten zum Teil um die 14 Gramm (Frucht-) Zucker. Damit deckt ein Quetschbeutel je nach Altersgruppe nahezu die Hälfte der von der World Health Organisation (WHO) empfohlenen Zuckermenge – bei Kindern täglich maximal 10 Prozent ihres Energiebedarfes – ab. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, Kinder nicht an zuckerreiche Lebensmittel zu gewöhnen, da diese Krankheiten wie Adipositas und Diabetes Mellitus Typ 2 fördern können.

Bei einigen Geschmacksrichtungen sind dann noch Haushaltszucker, Mehl und teilweise auch Palmfett zugesetzt. Damit wird aus einem süßen Obstbrei eine Süßigkeit. Auch die Quetschies mit Joghurt oder Pudding sind wegen ihres Fett- und Zuckergehalts als Süßigkeiten zu werten.

Die Quetschbeutel regen dazu an, den Inhalt direkt aus dem Beutel zu saugen. Das ständige Nuckeln und der zuckerhaltige Inhalt, der so lange im Mund bleibt, greifen den Zahnschmelz an und begünstigen Karies. Einige Hersteller weisen auf den Verpackungen deshalb auf eine regelmäßige Zahnhygiene hin.

Kauen und Löffeln – gut für Sprachentwicklung und Sättigungsgefühl

Kauen fördert bei Kleinkindern die Mund- und Zungenmotorik. Das wiederum trägt zu einer besseren Sprachentwicklung bei. Auch der Verzehr von weichem Obst und Obstbreien mit einem Löffel ist dafür hilfreich.
 
Zudem bemerken Kinder und Erwachsene, die bewusst Löffeln bzw. Kauen, besser den Sättigungseffekt. Das kann dazu beitragen, Übergewicht zu vermeiden.

Nicht nur Natürliches in der Tüte

Nicht nur Zucker, Mehl und Palmfett finden sich in den Quetschbeuteln. Teilweise sind die Obstpürees mit Vitamin C angereichert. Dies ist nicht notwendig. Kleinkinder haben normalerweise keinen Mangel an Vitamin C, vor allem nicht, wenn sie regelmäßig Obst und Gemüse essen.

Essen oder Getränk? Auswirkungen auf den Nutri-Score

Einige Unternehmen verwenden auf ihren Verpackungen den Nutri-Score. Dieser zeigt anhand einer Farbskala, wie gesund ein Produkt ist. Für die Bewertung sind unter anderem die Mengen an Zucker, Fett und Salz, aber auch die Anteile an Frucht und Ballaststoffen ausschlaggebend.

Wichtig für eine Bewertung der Produkte mit dem Nutri-Score ist, ob sie als Getränk oder als Essen angesehen werden. Quetschies werden allgemein genuckelt und somit getrunken. Wenn sie mit einem Löffel gegessen werden, gelten das Püree oder der Pudding aber als Essen. Deshalb ist es schwer, die Quetschbeutel mit dem Nutri-Score zu bewerten.

Werden die Pürees zur Bewertung als Essen eingestuft, so wie es Anbieter handhaben, erzielen sie gute Wertungen zwischen Stufe "A" und "C". Die Bewertung ist besser mit zunehmendem Fruchtanteil und schlechter, wenn es sich um zuckerreiche Puddings oder Quarkspeisen handelt. Wenn sie als Getränk angesehen würden, schnitten die Produkte deutlich schlechter ab. Es wären überwiegend die Stufen "D" und "E" vertreten.

Tipp:

Obstbreie aus dem Glas sind oft eine kostengünstigere Alternative. Sie sind ebenfalls praktisch für unterwegs und mit dem Löffel zu füttern. Wer dennoch nicht auf Quetschies verzichten möchte, sollte auf pure Obstbreie setzen.


Weitere Informationen:

Tabelle einiger Quetschbeutel mit Nutri-Score-Bewertung

Ausführliche Informationen zum Nutri-Score


Über die Verbraucherzentrale Hessen:
Die Verbraucherzentrale Hessen bietet unabhängige, werbefreie und kostengünstige Beratung für Verbraucher in allen Lebenslagen, von A wie Altersvorsorge bis Z wie Zahnzusatzversicherung. Unsere Kompetenz basiert auf der Erfahrung von jährlich ca. 100.000 Kontakten mit Verbrauchern in Hessen, www.verbraucherzentrale-hessen.de.

Verfasser: Verbraucherzentrale Hessen e.V., Große Friedberger Str. 13-17, 60313 Frankfurt, www.verbraucherzentrale-hessen.de.

Familienkarte Flyer

Den aktuellen Flyer der Familienkarte Hessen mit einer Übersicht über alle Leistungen und Partner finden Sie hier.

download PDF

Familienmagazin LEON

Im LEON und jetzt auch im E-Book zum Magazin finden Sie Informationen zu den Leistungen der Familienkarte Hessen, eine Übersicht über die Partner mit ihren Angeboten, viele informative Berichte rund um vier Jahre Familienkarte Hessen sowie weitere Themen, die für Sie als Familien interessant sind

LEON als E-Book

LEON als PDF [5,7 MB]

Newsletter

Liebe Familie,
hier finden Sie den aktuellen Newsletter der Familienkarte Hessen auch als PDF für den Download

Newsletter downloaden
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration