Die Fahrscheine bitte

Verbraucherzentrale Hessen informiert zu elektronischen Tickets

Ob Bahn oder Flugzeug, viele Anbieter setzen inzwischen auch auf die elektronische Version eines Tickets (eTicket). Doch was, wenn es dabei technische Schwierigkeiten gibt? Die Verbraucherzentrale Hessen klärt auf und gibt Tipps.

Kaum nimmt Konrad S. in der Bahn Platz, fällt ihm wieder ein, was er noch mitnehmen wollte. Das Ladegerät, denn das Handy zeigt nur noch wenige Prozent Akku. Es ist Hauptreisezeit. Der Zug ist voll und die Zugbegleiterin braucht lange, bis sie ins Abteil kommt. Als sie bei Herrn S. ankommt, ist das Smartphone schon aus. Der Hesse ärgert sich, er muss zunächst noch ein Ticket lösen. Dabei befindet sich auf dem Handy bereits ein eTicket.

Plan B: in der Tasche

Jeder ist selbst dafür verantwortlich, dass das eTicket kontrolliert werden kann. Mit einem Plan B in der Tasche ist man auf der sicheren Seite. Zum Beispiel kann eine Powerbank die Stromversorgung sichern. Auf längeren Reisen kann ein Papier-Ausdruck technischen Defekten vorbeugen und Ärger ersparen, auch wenn das den Sinn von eTickets in Frage stellt.

Teilweise können Anbieter das eTicket auch ohne Handy prüfen. Bei Flugreisen genügt dafür der Ausweis. Am Check-In-Schalter kann das Personal die Datenbank abgleichen und Kunden so problemlos einchecken. Bei der Bahn bleibt jedoch nur der Gang zum Kundenservice, weil das Zugpersonal keinen Zugriff auf alle eTickets hat.

PLAN C: Ticket nachliefern

Immerhin kann man das eTicket nachliefern, um eine Erstattung für das zweite Ticket zu erhalten. Doch Achtung: dafür hat man nicht unendlich viel Zeit. Bei Tickets der Deutschen Bahn sind es bis zu zwei Wochen, bei RMV-Tickets nur eine Woche. In jedem Fall kostet es ein Bearbeitungsentgelt von derzeit 7 Euro.

Über die Verbraucherzentrale Hessen:
Die Verbraucherzentrale Hessen bietet unabhängige, werbefreie und kostengünstige Beratung für Verbraucher in allen Lebenslagen, von A wie Altersvorsorge bis Z wie Zahnzusatzversicherung. Unsere Kompetenz basiert auf der Erfahrung von jährlich ca. 100.000 Kontakten mit Verbrauchern in Hessen, www.verbraucherzentrale-hessen.de.

Verfasser: Verbraucherzentrale Hessen e.V., Große Friedberger Str. 13-17, 60313 Frankfurt, www.verbraucherzentrale-hessen.de.
 

Familienkarte Flyer

Den aktuellen Flyer der Familienkarte Hessen mit einer Übersicht über alle Leistungen und Partner finden Sie hier.

download PDF

Familienmagazin LEON

Im LEON und jetzt auch im E-Book zum Magazin finden Sie Informationen zu den Leistungen der Familienkarte Hessen, eine Übersicht über die Partner mit ihren Angeboten, viele informative Berichte rund um die Familienkarte Hessen sowie weitere Themen, die für Sie als Familien interessant sind

LEON als E-Book

LEON als PDF [5,7 MB]

Newsletter

Liebe Familie,
hier finden Sie den aktuellen Newsletter der Familienkarte Hessen auch als PDF für den Download

Newsletter downloaden
Hessisches Ministerium für Soziales und Integration